Close

März 28, 2017

Newsletter März 2017

Liebe Menschen- Kunden- Freunde- Wegbereiter,

Geehrte Menschenfreunde von unserem herrlichen Planeten Erde

Seit vielen jahren wirke ich mit Mutter Erde Hand in Hand. Der Frühling öffnet seine Pforten. Das kleine Bienenvolk und andere Insekten sammeln sich und machen sich bereit für den Zyklus der Bestäubung der Pflanzen und Früchte. Sie sind voller Aufregung und Freude ihren Einsatz zu starten, um die Nahrung für uns Menschen für ein Jahr sicher zu stellen.

Möchtest du dich gerne neu mit dem Bienenvolk verbinden? Möchtest du sicherstellen, dass auch in diesem Jahr die Ernte angemessen ist, um dein Überleben sicherzustellen?

Sei wach und schenke den Bienen die Aufmerksamkeit, die sie so dringend benötigen, damit auch ihr Leben gesichert ist. Jenseits von Giften und Schwermetallen. Es ist Frühling. Die kleinen Bienenvölker brauchen dich.

Hier mein Aufruf: Sorge und unterstütze die Bienen, wo immer du kannst.

Du bekommst von mir die Mandalas, die den Bienen sehr viel Unterstützung geben. Tue es gemeinsam mit deinen Kindern. Bringe die Mandalas in die Kindergärten, in die Schulen, zu den Imkern.

 

Zwei Mandalas gegeneinander geklebt. laminieren, lochen, aufhängen. Sei gesegnet für deine Unterstützung.

Was die Mandalas „Bienen und Hummeln“ in Kombination mit „Der Lunge der Welt“ bewirken können:

  • Sie beruhigen die Bienen, so dass sie immer wieder zu ihrem Schwarm und ihrer Königin zurückfinden.
  • Ihr Immunsystem wird gestärkt.
  • Sie entwickeln eine neue größere Ordnung, die es ihnen ermöglicht Bakterien, Viren und Milben abzuschütteln.
  • Ihr kleiner Körper bekommt eine Schutzhülle, die strahlt und voller Licht ist.
  • Die Luft reinigt sich und transformiert sich, da wo die Bienen sind.
  • Chlorophyll entsteht, da der Sauerstoffaustausch neu entsteht.
  • Die Bienen müssen nicht aussterben, da sie Aufmerksamkeit bekommen, gewollt sind, beachtet werden, geliebt werden.
  • Und wer die Bienen liebt, liebt auch sich selbst.

Hier mein Bienen und Hummeln Text, den ich von der geistigen Welt und den Bienen selbst bekommen habe:

Bevor der Mensch die Welt bevölkerte, war diese vollkommen im Einklang mit ihrer eigenen Natur. Sie war und ist überaus nährend, wie ein liebendes Mutterherz, mit all ihren Eigenschafften, Leben zu erhalten im Rhythmus der Gesetzmäßigkeiten der Natur.

Der kreative Mensch, wissbegierig und experimentierfreudig, konnte sich nicht damit zufrieden geben, dass alles so wie es ist einer göttlichen Ordnung zugrunde liegt. Ein unstillbarer Hunger wollte immer mehr und mehr, schneller und schneller durchdringen, verbrauchen, missbrauchen, was Leben erhä(el)lt.

Dem Geld und dem Konsum verfallen, schreitet er nicht mehr leichtfüßig über die Erde, gleich dem Paradies. Er steckt im Schlamm schon lange, metertief. Und nun, wie geht es weiter, das verzerrte Bild von Leben umzukehren in Wohlwollen, im neuen Liebestaumel, zurückzukehren zu der dienenden Natur. Jetzt ist die Zeit.

So gibt es sie auch, die Menschen die verstanden haben, dass sie sich selbst zerstören und ihren Lebensraum. Schon lange auf dem Weg der inneren Einkehr der Natur dienend, in tiefer Liebe, Moment für Moment. Hilfe geben in Zeiten der Not.

Die „Bienen und Hummeln“ mögen uns ein Beispiel sein. Durch sie wird die Schöpfung verständlich. Da braucht es nicht viel. Überaus effizient heilsam, nährend, dem Menschen zugeneigt sind sie und dienend, ihm jede Nahrung zu präsentieren um sein Leben zu erhalten.

Der Notruf der Bienen ist auch bei mir angekommen. Sie berührten mich in meinem Herzen und baten mich dringend etwas zu tun. Und so tat ich was ich immer tat. Ich malte ein heilendes Bild, ein Mandala nur für sie.

Mit gottgesegneten Kräften erstrahlt nun dieses Mandala, mit dem Namen „Hummeln und Bienen“. Es wurde noch eins hinzugegeben. Das Mandala, „Die Lunge der Welt“. Ein Mandala was die Gifte in der Luft direkt umwandelt auf der feinsten Ebene, nämlich der Entstehung von schmutziger Luft, die mit Chemikalien vergiften, die Erde, das Wasser, die Luft. Und somit auch uns.

Das Mandala „Die Lunge der Welt“ kehrt den Prozess um und unterstützt dabei die Bienen und Hummeln, dass sie unversehrt ihren Dienst an der Natur und dem Menschen fortführen können in Maßen.

Unterstütze die Bienen und Hummeln auf deine Weise. Erwerbe dieses Mandala, bringe es an Orte und Plätze, damit es dort wirken kann.
Zum Selbstkostenpreis: 12 Stück, also 2×6, für 12 Euro, plus 2,90 Euro Porto. In der Größe 5x5cm um sie intuitive, draußen in der Natur aufzuhängen. Dort können sie dann wirken. Beide Mandalas Rücken an Rücken zusammenkleben und laminieren.

Diese Informationen dürfen dringend und mit Freude an Freunde und Bekannte weitergeschickt werden!

Mein Angebot:

Zum selbst laminieren

12 Stück = 2×6 Mandalas (5×5 cm) für 12€, plus 2,90 Euro Porto.

Fertig laminiert für die Bienen Häuschen

2 Stück (10×10 cm) für 19€, plus 2,90 Euro Porto.

Ich wünsche dir von Herzen,
dass die Liebe dich erreicht.

Herzlichst Petra Gillymaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.